5 Fragen an… Seinabo Sey

Manche Medien bezeichnen die 25-jährige Sängerin Seinabo Sey als schwedische Adele. Und das nicht ohne Grund. 

1Dein Vater ist auch Musiker. War es immer schon klar, dass du Sängerin wirst?

Nein. Ich wollte zuerst einen finanziell sicheren Beruf erlernen: Anwältin. Doch dann realisierte ich, dass man dafür ganz lang studieren muss. Und studieren mag ich nicht, singen schon!

 

2Der Remix von deinem Song «Younger» war ein grosser Erfolg. Welche Version ist dir lieber?

Das Original! Daran habe ich zwei Jahre gearbeitet. Der Remix ist ein Song von Kygo und total anders.

 

3Was ist dir Wichtig beim Schreiben von Musik?

Echt zu sein. Ich bin allergisch darauf, wenn man nicht die Wahrheit sagt. Darum singe ich auch über die kleinen, hässlichen Gefühle, die man sonst nicht anspricht.

 

4Hast du eine Verbindung zur Schweiz?

Viele Leute denken immer, dass ich aus der Schweiz komme. Dabei verwechseln sie einfach Schweden mit der Schweiz. Ich muss sie dann immer Aufklären, dass das zwei verschiedene Länder sind.

 

5Was hältst du von Playback-Gesang?

Bullshit! Man sollte doch einfach live singen können. Wenn es absolut unnötig und unmöglich ist live zu singen, gut. Aber das ist ja wie Karaoke.

 

 

SEINABO SEY
24.07.16, Blue Balls Festival Luzern
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.