Adelboden: Skifahrer mit Bergpanorama
Drei Skifahrer haben Spass im Schnee, im Hintergrund das verschneite Bergpanorama von Adelboden.

Geschäftsführer Matthias Werren erzählt uns von Fondue bei romantischem Kerzenlicht im Iglu – und wie sich Skirennfahrer Felix Neureuther mit Katze Ruedi angefreundet hat.

Serie: Die Wintersport-Paradiese der Schweiz | Folge 6: Adelboden-Lenk

Matthias Werren, Geschäftsführer Adelboden-Lenk
Matthias Werren, Geschäftsführer Adelboden-Lenk

Wie sieht ein perfekter Tag in Ihrem Skigebiet aus?
Das Herz schlägt höher, wenn man auf dem Weltcup-Hang Chuenisbärgli in Adelboden oder auf der sieben Kilometer langen Tschuggenpiste am Lenker Betelberg fährt. Nach dem Mittagessen auf einer Sonnenterrasse mit Blick auf den Talabschluss der Alpen locken rund 200 Pistenkilometer. Den Skitag schliesst man am besten mit einem Besuch in der Weltcup-Bar Adelboden oder in der Tipi-Bar Lenk mitten im Dorf ab.


Und was empfehlen sie denen, die nur bis am Mittag durchhalten?

Wir empfehlen, die kostenlose Aussichtsplattform des Kletterturms auf Sillerenbühl zu erklimmen und dort die 360-Grad-Aussicht zu geniessen. Auch ein Abstecher ins Wellness- und Kinderangebot im Wallbach Bad Lenk lohnt sich.

Was sollen Kinder nach dem Besuch Ihrer Skiregion in Erinnerung behalten?
Den Globi im Schnee auf der Engstligenalp, die beiden auf Familien ausgelegten Snowparks im Gebiet Elsigen-Metsch, das Kinderland am Betelberg und die coolsten Skilehrer der Schweiz inklusive Snowli und die Kinderdisco im Wildstrubel an der Lenk.

Zwei Skifahrer geniessen die Sonne, den Schnee und die Aussicht zum Lohner.
Zwei Skifahrer geniessen die Sonne, den Schnee und die Aussicht zum Lohner.

Welche Piste ist am coolsten? Und warum? Wie sollte man sie befahren?
Die originale Weltcup-Piste am Chuenisbärgli ist sehr cool. Mit dem neuen Angebot «Weltcup Skimovie» kann sich jedermann bei der rasanten Fahrt durch die Tore filmen lassen. Ein Juwel für sportliche Fahrer ist die sieben Kilometer lange Tschuggenpiste. Sie ist abwechslungsreich, vielseitig, romantisch und endlos lang.

Welche Spezialitäten aus Ihrer Region sollte man garantiert nicht mit Alkohol kombinieren? Und welche doch?
Das kristallklare Adelbodner Mineralwasser aus eigener Quelle darf auf keinen Fall mit Alkohol vermischt werden. Die Käsespezialitäten von Manfred Schmid geniesst man hingegen am besten mit einem Glas Rotwein. Die hausgemachten Fonduemischungen verfeinert man mit einem Schuss Kirsch oder Weisswein. In der Brauerei am Fusse des Wildstrubelmassives nahe den Simmenfällen entsteht das originale Simmentaler Bier. Seit dem ersten Sud wird das Bier handwerklich und nach traditioneller Art gebraut und abgefüllt.

Welche Geschichten haben Promis bei Ihnen schon erlebt?
Der Skirennfahrer Felix Neureuther schaut jedes Jahr beim Weltcup zur Katze Ruedi, welche häufig um das Hotel Bären herumstreunt. Obwohl Ruedi grundsätzlich sehr menschenscheu ist, hat er zu Felix Neureuther irgendwie einen Draht gefunden. Ruedi besucht Felix Neureuther immer in seinem Hotelzimmer und hat sogar schon bei ihm übernachtet.

Adelboden: Skifahrer mit Bergpanorama
Drei Skifahrer haben Spass im Schnee, im Hintergrund das verschneite Bergpanorama von Adelboden.

Welchen Geheimtipp in Ihrer Skiregion möchten Sie eigentlich niemandem geben, weil es da so wunderschön ist, dass man am liebsten alleine da wäre?
Eine Skitour auf der Engstligenalp ist das Höchste der Gefühle. Das Ambiente auf der grössten Hochebene der westlichen Alpen ist fesselnd. Mit der 10-er Gondelbahn Stand-Xpress Metsch ist man in zehn Minuten direkt im Herzen der Skiregion Adelboden-Lenk. Auf dem Metschstand geniesst man ein Rundum-Panorama auf den Talabschluss der Alpen. Der Genuss einer vorzüglichen Lenker Rösti und eines Glases Heida auf der Sonnenterrasse der Standhütte sind Entspannung pur.

Eine weitere Attraktion sind die Grossraumiglus auf der Engstligenalp. Sie werden seit 1995 gebaut. Sie sind mittlerweile Tradition und mit künstlerischen Elementen aus Schnee und Eis verziert. Als Attraktion wird das Fondue Iglu von Björn Zryd, einem nationalen Künstler, gestaltet. Darin lässt sich ein Fondue im Iglu bei romantischem Kerzenlicht geniessen.

Höhenlage: 1’068 bis 2’362m ü.M.
Pistenkilometer total: 185
Anlagen: 55
Betriebszeiten: 8:00 bis 17:00 Uhr
Saison: 26.11.2016 – 1.5.2017

Mehr in unserem Skiticket-Webshop: ticketcorner.ch/ski

Diese Diashow benötigt JavaScript.