Wer die grossen EDM-Kracher erwartet, wird hier enttäuscht. Calvin Harris wendet sich auf dem neuen Album der funkigen Retro-Disco zu.

Der Künstler

Calvin Harris ist der DJ der Superlative: Der Schotte zählt gemäss dem Forbes-Magazin zu den bestbezahlten DJs der Welt. Nachdem er 2011 zusammen mit Rihanna den Track «We Found Love» veröffentlichte, ging es für ihn nur noch steil bergauf. Mit Songs wie «Summer» «How Deep Is Your Love», «This Is What You Came For» oder «Outside» dominierte er die Hitparade.

Er war Headliner bei den grössten EDM-Festivals und hat seine eigenen Partys in Las Vegas. Und auch mit seiner einstigen Beziehung zu Pop-Sternchen Taylor Swift machte er Schlagzeilen, sie schrieb übrigens «This Is What You Came For» – und Gerüchten zufolge soll ihr der Song «My Way» gewidmet sein. Cool: Harris singt viele Songs selber ein, beispielsweise «Feel So Close» und «Summer». Fun Fact: Er ist 1.97 Meter gross. Auch deshalb – und wegen seinem trainierten Körper – modelt er für Emporio Armani.

https://www.instagram.com/p/5pTAPbt3Ja/?taken-by=calvinharris&hl=en

Das Album

In seinem fünften Album «Funk Wav Bounces Vol. 1» geht Calvin Harris wieder dort zurück, wo sein erstes Album «I Created Disco» anfing. Und gibt dem Sound einen modernen Touch. Das Album ist vollgespickt mit Kollaborationen: Calvin Harris arbeitete für die Songs unter anderem mit Grössen wie Frank Ocean, Pharrell Williams, Ariana Grande, Snoop Dogg, John Legend, Nicki Minaj und Katy Perry zusammen. Es scheint, als hätte sich Harris von dem üblichen EDM-Sound der letzten Jahre lösen wollen. Zufrieden, gar euphorisch, promoted er das neue Album auf Twitter:

https://twitter.com/CalvinHarris/status/865326598500659202

Und gemäss eigenen Angaben wird es auch eine Fortsetzung von «Funk Wav Bounces Vol. 1» geben, wie der Albumtitel eigentlich schon verrät.

Urteil

Das Album kommt in einem Guss daher, jeder Song fügt sich gut ins Album ein. Funkiger House-Disco-Sound, der Soundtrack für einen heissen Sommertag auf einer Dachterrasse. Was allerdings auch heisst: In einem Club wollen wohl die wenigsten diese Musik hören, eher in einer Lounge. Mitwippen statt Tanzen. Es gibt also keine Kracher für die Tanzfläche, sondern gemütlichen Sound zum Chillen, er könnte sogar der Soundtrack des Sommers 2017 werden. Klar ist: Das ist ein mutiger Stilwechsel von Calvin Harris!

https://www.youtube.com/watch?v=WFQqAZBOwfQ

Anspieltipps

Die Songs sind allesamt gut, allerdings klingen viele sehr ähnlich. Genau wegen dieser Ähnlichkeit der Songs ist es schwierig, einen Albumtipp herauszupicken. Trotzdem gibt es zwei Songs, die uns persönlich besonders gefallen.

«Skrt On Me»: Einer der schnelleren Songs auf dem Album, Nicki Minajs Vocals passen perfekt zu diesem Track.

«Feels»: Song mit Reggae-Einflüssen und Orgelklängen, Refrain mit Katy Perry.

Live

Aktuell tritt Harris vor allem in Las Vegas auf. Wenn er einen Schweizer Termin ankündigt, wirst du mit unserem Ticketalarm sofort informiert.

CALVIN HARRIS
Ticketalarm

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here