Die Festival-Arena aus einer anderen Perspektive.

St. Gallen bietet im Sommer noch mehr als nur das altbekannte gleichnamige Openair: Das Kulturfestival St. Gallen ist ein beliebtes Nischen- und Sparten-Festival für Liebhaber von Worldmusic, Elektronika, Hip Hop, Singer/Songwriter, Folk und Soul. Lukas Hofstetter, Präsident des OK, erzählt von kulinarischen Köstlichkeiten und besonders speziellen Acts. 

Serie: Festival-Sommer 2017 | Folge 15: Kulturfestival St.Gallen

Lukas Hofstetter, OK-Präsident Kulturfestival St. Gallen
Lukas Hofstetter, OK-Präsident Kulturfestival St. Gallen

Auf welche Acts sind Sie besonders stolz?
In diesem Jahr freue ich mich auf viele Acts: The Slow Show, die ehemalige Sängerin von Wir Sind Helden: Judith Holofernes, die Antilopen Gang, die Balkan-Brass Band Kočani Orkestar, La Chiva Gantiva, Acid Arab, Pantha du Prince, A-WA, Sona Jobarteh, die Urgrossväter des Ska The Skatalites, Newton Faulkner und Wallis Bird. Sie alle spielen ihre einzigen Schweizer Festival-Gigs bei uns am Kulturfestival St. Gallen. Zusammen mit Faber, Len Sander, Marius Bär, Panda Lux, der Albumtaufe von Yes I’m Very Tired Now und unzähligen internationalen und lokalen Entdeckungsbands sind sie Teil unseres liebevoll zusammengestellten Line-Ups.

Nach welchen Kriterien haben Sie das Line Up zusammengestellt? 
Für viele ist das Kulturfestival St. Gallen der Sommertreffpunkt, und die Ersatzferien für alle Hiergebebliebenen. Somit versuchen wir jeden Abend ein anderes und spannendes Packet anzubieten. So haben wir in diesem Jahr wieder 25 Bands aus elf verschiedenen Ländern grösstenteils schweiz-exklusiv buchen können. Neben speziellen Worldmusic-Bands aus Afrika, Kolumbien, Mazedonien, Israel und Jamaika, haben wir harte Polit-Rapper, Live Elektro, Funk, Pop, Rock, Irish Acts und Singer-Songwriter zur Auswahl.

Was wird neben der Musik sonst noch geboten? 
Am Kulturfestival St.Gallen passt das Essen zur Musik. Nebst dem täglichen Grillangebot, diversen Pfannengerichten, verschiedenen Salaten und vegetarischer Küche gibt es je nach Abend und Konzert Köstlichkeiten aus den im Programm vertretenen Ländern und Regionen. Es wird alles täglich frisch geliefert und vor deinen Augen zubereitet. Dazu gibt es an der Bar frisch gezapftes Bier aus Appenzell, quellfrisches Wasser aus Gontenbad, feinsten Apfelsaft aus Mostindien, hervorragenden biologischen Wein und eine Cocktailbar mit wechselnden Drinks.

Super Stimmung am Kulturfestival St.Gallen.
Super Stimmung am Kulturfestival St.Gallen.

Festivals haben ja keinen Dresscode. Aber gibt es dennoch etwas, das man in Sachen Kleidung und Outfit beachten sollte?
Nein, denn die Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt. Grosse Flächen des Innenhofes sind überdacht.

Auf welchen Moment freuen Sie sich persönlich am meisten? 
Wie jedes Jahr überrascht mich die Vielfalt des Publikums. Bei uns trifft sich der 80-jährige Jazzfreak mit dem 18-jährigen Rapper, der Punk trifft auf den Polizeichef, und die erwachsenen Kinder führen ihre Eltern bei uns aus.

Was war das schönste Erlebnis, das Sie mit dem Festival bereits hatten? 
Unvergesslich bleiben für mich Acts wie Parov Stelar, Agnes Obel oder Marc-Uwe Kling (Die Känguru-Chroniken), die bei uns ihr erstes Schweizer Konzert oder Show gespielt haben und mittlerweile die ganz grossen Bühnen bespielen. Ausserdem Acts wie Xavier Rudd, Jose Gonzalez, Sly Johnson, Jeremy Loops, Dilated Peoples, Y’Akoto, Meshell Ndegeocello, Kadebostany, Nils Petter Molvaer, Roberto Fonseca (Buena Vista Social Club) oder Katzenjammer, die richtig abgefeiert haben. Sie traten in dieser kleinen wunderschönen Location vor einem interessierten Publikum in intimem Rahmen auf.

Wie würden Sie Ihr Festival kurz und knapp in einem Tweet beschreiben?
Sommertreffpunkt und Sparten-Festival für Liebhaber von Worldmusic, Elektronik und Singer-Songwritern im schönsten Innenhof der Stadt.


Gründungsjahr: 2005
Anzahl Besucher: 400 pro Abend / 6’000 pro Festival
Grösste Acts: Antilopen Gang, Pantha du Prince, Newton Faulkner, The Skatalites (die erste Band von Bob Marley), Wallis Bird, The Slow Show, Acid Arab, Judith Holofernes (ex Wir Sind Helden)
Anreise am Besten per: ÖV oder Velo
Anzahl Bühnen: 1
Website: kulturfestival.ch

KULTURFESTIVAL ST. GALLEN
04.07.17 – 22.07.17, St. Gallen
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.