Auch im Sommer fehlt es nicht an Diskussionsstoff, wenn sich die Entscheidungsträger der Schweizer Bergbahnen treffen. So geschehen beim Bergbahn-Event von Ticketcorner am 15. August 2019 in der PostFinance Arena in Bern.

Einleitend präsentierten die Gastgeber um Andreas Angehrn (CEO), Pascal Zürcher (CMO) und Verena Sowa (Sales Manager Ski) eine erfreuliche Saisonbilanz mit 160’000 verkauften Skierdays (+60 % zum Vorjahr) sowie einer merklich steigenden Akzeptanz und Verbreitung von Dynamic Pricing. Zudem kündigten sie weitere Innovationen für die Ski-Buchungsplattform im Winter 2019/20 an, unter anderem in den Bereichen Preisgestaltung, Preissimulation sowie CRM-Services.

Dynamic Pricing stand danach beim spannenden Impulsreferat von Prof. Dr. Christian Laesser von der Universität St. Gallen im Mittelpunkt. Er erinnerte daran, dass der Preis ein Wertindikator ist und daher Ankerpreise auch beim Dynamic Pricing als Orientierungshilfe für die Konsumenten notwendig sind, beispielsweise in Form von Höchst- und Tiefstpreisen. Anhand von acht Punkten erläuterte der Tourismusexperte das «Quo Vadis?» des Dynamic Pricing.

Im Anschluss wurden Themen wie «Dynamic Pricing» oder «Herausforderungen am Berg» in einer kurzweiligen Podiumsdiskussion mit Urs Kessler (CEO Jungfraubahn Holding AG), Silvio Schmid (CEO bei Andermatt-Sedrun Sport AG) und Matthias In-Albon (CEO Bergbahnen Destination Gstaad AG) kontrovers diskutiert. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion durch Hotel- und Tourismusberater Michael Thomann (Hospitality Management AG).

Nebst dem Fachlichen war auch fürs Wohl und Gemüt gesorgt. Nach den Diskussionen genossen die Gäste ein Flying Dinner und besuchten den Zirkus Knie mit dem Komiker-Duo Giacobbo/Müller.

Ticketcorner dankt allen Gästen des Bergbahn-Events und freut sich auf den kommenden Winter mit seinen Bergbahn-Partnern.

Sagen Sie Ihre Meinung.