Diese Woche ist die Cirque-du-Soleil-Produktion «Ovo» im Hallenstadion Zürich zu Gast. Während im Hallenstadion für die Europapremiere geprobt wird, entdecken drei Figuren der Show die Innenstadt von Zürich. Wir haben die Artisten begleitet und besucht.

Passanten in der Zürcher Innenstadt staunten nicht schlecht. Drei Insekten von «Ovo», der Cirque-du-Soleil-Show, die gerade im Hallenstadion Zürich halt macht, zogen vom Opernhaus zum Paradeplatz und interagierten mit den unwissenden Fussgängern. Sogar Fahrgäste der VBZ-Trams kamen in Genuss der aussergewöhnlichen Darbietung der drei Figuren.

Gleichzeitig wurden im Hallenstadion die letzten Feinschliffe gemacht: Für die heutige Europapremiere muss alles sitzen, die Musik, die Bewegungen und auch die Kostüme. Über 10’000 Kostümteile hat die «Ovo»-Produktion mit dabei, das ganze Material inklusive der Bühne wurde auf einem Schiff nach Europa gebracht.

Bis zum Sonntag gastiert die Produktion im Hallenstadion Zürich. Mit dabei ist unter anderen der Schweizer Jan Dutler, der eine der drei Hauptfiguren spielt. Für ihn sind die Vorstellungen ein Highlight: «Ich übernachte nicht mit der ganzen Crew im Hotel, sondern kann bei meiner Familie schlafen. Das ist schon cool», verrät er uns am Rande der Proben.

«Ovo» tourt erstmals durch Europa. Zuvor war die Show in Nord- und Mittelamerika, in Asien und in Australien zu sehen. Bis Sonntag gastiert die Produktion noch in Zürich, nächste Woche ist sie in Genf zu sehen.

CIRQUE DU SOLEIL – OVO
5. bis 8. Oktober 17, Hallenstadion Zürich
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.