Dana 2016

Die einen haben ein Lieblingstier, die anderen einen Lieblingsakkord. Dana Burkhard steht auf Moll 7 in jeder Art und Weise. Die Bielerin weiss, was sie will.

Seit ihrem elften Lebensjahr feilt die Sängerin zusammen mit ihrer Gesangslehrerin an ihrer Stimme. Das Gitarrenspielen hat sie sich selbst beigebracht. Das Üben hat sich gelohnt. 2014 war Dana als Finalistin für den «Kleinen Prix Walo» nominiert. Seither nimmt sie allein mit Akustikgitarre oder zusammen mit ihrer Band die Schweizer Clubs in Beschlag. Letztes Jahr ging’s beispielsweise ins Kofmehl oder ans Blue Balls Festival in Luzern. Inzwischen ist die Gymnasiastin 18 Jahre alt. Am liebsten spielt sie dort, wo sie aufgrund ihres Jahrgangs eigentlich gar nicht rein darf. Schliesslich klingt Ihre Musik schon ziemlich erwachsen – und facettenreich.

Ihre Popsongs sind mal ruhig, mal funky – und ihre Stimme erinnert manchmal an eine Jazzsängerin. Danas Vorbilder sind nicht etwa Selena Gomez oder Taylor Swift. Sondern Bill Withers oder Marvin Gaye. Zu Ehren ihrer Lieblinge hat sie nebst den eigenen auch deren Songs im Repertoire.

Durch ihren Auftritt bei BalconyTV Zurich darf sich die Musikerin nun einem internationalen Publikum präsentieren. Damit tritt sie sogar in die Fussstapfen ihres Idols Joss Stone. Die britische Soulsängerin machte ebenfalls Halt auf dem Balkon in Zürich. Danas Ziel ist allerdings nicht unbedingt, ein grosser Star zu werden. Musik ist für sie ein unverzichtbarer Nährstoff, ein Lebenselixier.

DANA
TICKETALARM

Sagen Sie Ihre Meinung.