Helene Fischer – Stadiontournee 2017
Trommelt, turnt, fliegt und singt: Helene Fischer. (Blick/Philippe Rossier)

Gestern Abend stand Helene Fischer fürs erste von fünf Hallenstadion-Konzerten auf der Bühne und unterhielt das Zürcher Publikum satte 200 Minuten lang. Und obwohl die Sängerin viel Jubel erntete, wurde ausgerechnet ihr Schatz Florian Silbereisen ausgebuht – obwohl er gar nicht da war!

Es wurde wild geklatscht und mitgesungen, als Helene Fischer (33) kurz nach 20 Uhr auf die Bühne im Hallenstadion Zürich flog. Mit einem «Grüezi mitenand» begrüsste die gut gelaunte Schlagerkönigin das Schweizer Publikum. Insgesamt fünf Konzerte spielt Fischer diese Woche in Zürich, das schaffte vor ihr nur Tina Turner im Jahr 1987. «Das hätte ich vor elf Jahren niemals geglaubt», sagt Fischer dem Publikum dazu.

Die aktuelle Tournee wurde in Zusammenarbeit mit Cirque du Soleil entwickelt: Es wird getanzt, geturnt, getrommelt, gesprungen und wie Helene Fischer schon zu Beginn der Show schmunzelnd sagte: «Ein bisschen singen werde ich auch noch.» Drei Stunden und zwanzig Minuten lang traf Fischer jeden Ton, auch während sie in luftiger Höhe ihre Akrobatik-Künste zeigte.

Buhrufe für Schatz Florian Silbereisen

Obwohl der Jubel gross war, wurde auch laut gebuht: Als Fischer «Lieb mich dann» ihrem Schatz Florian Silbereisen (36) widmete, quittierten die männlichen Zuschauer die süsse Liebeserklärung mit lauten Buhrufen. Eifersuchtsalarm! Doch Helene Fischer nahms mit Humor: «Ihr kennt ihn doch gar nicht!»

Konzertmarathon: Fünf Konzerte gibt Helene Fischer diese Woche im Hallenstadion Zürich (Blick/Philippe Rossier)

Fischer gab sich nah beim Zürcher Publikum: «Ich freue mich, eine Woche lang hier zu sein. Ihr könnt euch wirklich glücklich schätzen, in so einem schönen Land zu wohnen.» Grosses Highlight der Show war neben der Zugabe von «Atemlos» die Präsentation der neuen Single «Achterbahn» mit einem Remix-Mash-Up vom niederländischen DJ Afrojack. Da klatschten sogar die Ältesten im Publikum zu harten Elektrobeats. «Das war Wahnsinn! Isch mega!», meinte Fischer begeistert.

Nächstes Jahr im Basler Joggeli

Noch bis Sonntagabend wird Helene Fischer ihre Show im Hallenstadion Zürich spielen. Jedes der fünf Konzerte ist bereits ausverkauft, über 50’000 Menschen werden der Schlagersängerin noch bis Sonntag zujubeln.

Wer Helene Fischer trotzdem noch sehen will, hat am 26. Juni 2018 die Chance dazu. Dann wird Helene Fischer im Rahmen ihrer Stadiontournee den St. Jakob-Park in Basel unsicher machen.

HELENE FISCHER
24.-29. Oktober 17, Hallenstadion Zürich
26. Juni 18, St. Jakob-Park Basel
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.