GymROCK 2017 - Stefanie Heinzmann
Stefanie Heinzmann begleitet die GymRock Turnshow musikalisch.

Was im Jahre 2010 mit dem 150-jährigen Jubiläum des Zürcher Turnverbandes begann, hat sich unter dem Namen Gymrock zur beliebten Show-Kombi aus Kunst und Sport gemausert. Dieses Jahr mit Acts wie Stefanie Heinzmann oder dem Folk-Sänger Kunz.

«Tatsächlich kannte ich Gymrock vorher noch nicht. Aber als ich angefragt wurde, habe ich mir das alles mal angeschaut und fand, dass es eine tolle Sache ist» sagt Stefanie Heinzmann im Ticketcorner-Interview über die Turn-Show Gymrock. Auch privat mag sie Fitness: «Im letzten Jahr fand ich jedoch viele Ausreden, um nicht zu trainieren. Aber ich merke, wie mir etwas fehlt. Also habe ich wieder den Kampf mit meinem inneren Schweinehund aufgenommen.»

Eine hoch athletische Sportart

Der Begriff Turnen gilt heutzutage vielerorts als altbacken und erinnert an längst vergangene Schulzeiten. Dennoch sieht Katharina Egli, Verantwortliche Programm & Choreographie, den Event nicht einfach nur als alter Wein in neuen Schläuchen: «Unsere Kunstturner vertreten die Schweiz sehr erfolgreich und zeigen eine hoch athletische Sportart. Auch Gymnastinnen oder Geräteturner bringen Leistungen, die mit Artistennummern standhalten können. Dazu kommt, dass auch Einflüsse aus anderen Sportarten vor dem Turnen nicht Halt machen, wie zum Beispiel verschiedene Tanzstile oder Parcours. In der Gymrock-Show werden zeitgemässe Vorführungen zu sehen sein, präsentiert von Spitzenvereinen und Breitensportgruppen.»

Passende Show-Acts

GymROCK 2017 - Kunz
Auch der Mundart-Folk-Sänger Kunz sorgt für viel Swissness.

Und wie suchen die Organisatoren ihre Show-Acts zusammen? – «Als Schweizer Soul- und Rockgöre passt Stefanie Heinzmann nicht nur zum Namen von Gymrock, sondern auch als Person», schwärmt Egli weiter. «Mit ihrem Power und der Leidenschaft zur Musik und Kunst unterstützt sie unsere Gruppen bei einer kreativen Show. Marc Haller alias Erwin aus der Schweiz wird für Humor sorgen. Sandee, Fabienne Louves, die Bieler Funpunker QL und der Luzerner Mundart-Folker Kunz runden das Programm musikalisch ab.»

Fix einstudierte Show

GymROCK 2017
Die GymRock-Tänzerinnen wissen ganz genau, was sie tun.

Gemäss Egli kann man zu jeder Musik tanzen: «Die Gründe für eine entsprechende Auswahl können der Rhythmus, die Melodie, aber auch die Aussage eines Songs sein. Und nicht zu vergessen ist das Gefühl und der Groove eines Liedes, die eine Choreographie beeinflussen.» Auch Heinzmann freut sich darauf, mal nicht solo zu singen, sondern im Rahmen einer fix einstudierten Show: «Natürlich bin ich etwas flexibler bei meinen eigenen Shows. Aber so eine Zusammenarbeit ist sehr spannend für mich. Ich mag es sehr, mit meiner Musik Teil von etwas anderem zu sein». Gymrock, eben.

GYMROCK
Samstag 6. Mai 2017, Hallenstadion Zürich
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.