Nach einem Senkrechtstart war Emeli Sandé (29) vor vier Jahren ganz oben. Doch dann wurde es still um die schottische Soul- und R&B-Sängerin. Jetzt meldet sie sich zurück – mit einer neuen Single, einer neuen Lebenshaltung und auch live: Im Oktober eröffnet sie die Baloise Session.

2012 schaffte es Emeli Sandé mit ihrem Debutalbum «Our Version of Events» im Nu an die Spitze der Charts. Den grossen Rummel, der darauf folgte, konnte sie aber gar nicht geniessen. Da wurde es ihr einfach zuviel, wie sie jetzt der Zeitschrift Female First verriet: «Es hört sich vielleicht dramatisch an, aber ich wollte wirklich verschwinden. Es war wie ein Dampfkochtopf, der zu explodieren drohte. Ich musste einmal innehalten, um herauszufinden, wer ich bin. Jetzt habe ich gelernt, zu wissen, wofür ich stehe und mich im Leben wohl zu fühlen.»

 

Soeben erschienen ist ihre Single «Hurts» – und obwohl es im Text um Herz- und andere Schmerzen geht, soll damit alles wieder gut werden, wie sie sagt: «Ich bringe damit alles zur Sprache, was ich schon seit Jahren immer sagen wollte. Ich konnte und wollte es nicht länger zurückhalten.»

Somit steht nun der erfolgreichen Fortsetzung ihrer Karriere nichts mehr im Wege. Diese hatte sie schon früh begonnen: Schon mit elf Jahren schreibt die Tochter einer Engländerin und eines Sambiers ihren ersten Song, mit Fünfzehn gewinnt sie den Musikwettbewerb eines Radiosenders und sie erhält noch während ihrer Schulzeit ihren ersten Plattenvertrag. Nach einem schnell wieder abgebrochenen Medizinstudium in Glasgow startet sie definitiv eine Gesangskarriere.

Zunächst ist sie noch erfolgreicher mit Songs, die sie für andere schreibt. Zum Beispiel den Titel «Diamond Rings» für den Rapper Chipmunk. Die Single schafft es in die britischen Charts, es ist Sandés erste Top-10-Platzierung.

Ihr erstes eigenes Album «Our Version of Events» erscheint im Februar 2012 und zieht gleich an die Spitze der britischen Charts. Auch die ausgekoppelte Single «Read all about it» schafft es in Grossbritannien und im deutschsprachigen Raum in die Top 5.

In Basel im Oktober, neues Album im November

Auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere steht Emeli Sandé 2013, als sie bei den Brit Awards als beste weibliche Solokünstlerin ausgezeichnet wird. Ihr Album «Our Version of Events» wird zudem zum Album des Jahres gewählt.

Emeli Sandé «Long Live the Angels» 2016
Emeli Sandé veröffentlicht am 16.09.2016 ihre neue Single «Hurts» – Das neue Album «Long Live the Angels» erscheint am 11.11.2016.

Nach ihrer Selbsteinkehr soll es jetzt zügig, unbelastet und erfolgreich weitergehen: Bald ist sie live unterwegs. Am 21. Oktober kommt Emeli Sandé nach Basel, wo sie die Baloise Session eröffnen wird. Am 11. November folgt auf die Single das Album «Long Live the Angels». Zur Entstehung der Songs mit tiefgründig anmutenden Titeln wie «Breathing Underwater», «Highs and Lows» und «Shakes» sagt sie: «Ich habe mir bei den Aufnahmen vorgestellt, dass ich eine ganz neue Künstlerin sei, und will auch einen ganz neuen Sound und ganz neue Stories erzählen.» Auch persönlich und familiär wird das Album sein: Unter anderem wird ihr Vater Joel bei einem Song mitwirken, wie die Credits jetzt schon verraten. Wir sind gespannt.

Was nur wenige wissen: Da sie eigentlich Adele Emeli Sandé heisst, beschliesst sie von Anfang an nur ihren Zweitnamen zu benutzen, um nicht mit ihrer britischen Gesangskollegin Adele verwechselt zu werden.

OPENING NIGHT | BALOISE SESSION
21.10.16, Event Halle Messe Basel
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.