Irina Beller 2016

Regelmässig sprechen wir mit einem Promi über sein Konzertverhalten. Dieses Mal mit Millionärsgattin und Jet-Set-Lady Irina Beller (44).

Wie oft gehen Sie an Konzerte?

Früher sehr oft, jetzt hat das abgenommen. Mit meinem Mann Walter habe ich monatlich Veranstaltungen besucht, aber momentan sind wir oft im Ausland. Zudem habe ich vieles, was mich interessiert, schon gesehen.

Welches Konzert werden Sie niemals vergessen?

Das gibt es drei. Michael Jackson war unglaublich und das erste Konzert, das ich zusammen mit meinem Mann Walter besucht habe. Er war der Grösste für mich. Das Konzert von Whitney Houston werde ich auch nie vergessen. Aber eher im negativen Sinne: Man merkte ihr an, dass sie nicht mehr in der besten Verfassung war, sie war ja mal eine grossartige Sängerin. Und das dritte unvergessliche Konzert war eines von Elton John, da durfte ich sogar zu ihm auf die Bühne und ihm die Hand geben.

Haben Sie einen Lieblingskünstler?

Aktuell nicht. Ich höre oft Popmusik und finde gewisse Künstler eine Zeit lang sehr gut, aber das verfliegt wieder. CDs kaufe ich nicht, aber ich höre viel Radio.

Cüpli oder Gummistiefel?

Passt beides! Ich war noch nie an einem Open Air. Aber für den Fall habe ich stylische Gummistiefel von Burberry. Wichtig ist, dass die zum Outfit passen. Und Champagner muss nicht immer sein, ich trinke auch mal gerne ein Bier.

Mit wem besuchen Sie Anlässe?

Aktuell mit meinem Mann Walter. Früher musste ich meine kleine Schwester an Konzerte begleiten, unter anderem zu den Backstreet Boys.

Sind Sie schon einmal bei einem Konzert früher gegangen?

Ja, das gab es schon öfters, aber nur an Konzerten, die mein Mann besuchen wollte. Die waren so langweilig, dass ich lieber in einer Bar warten wollte.

Sagen Sie Ihre Meinung.