Art on Ice 2017
Grosser Fan: Für James Morrison gibt Sarah Meier ein «Art on Ice»-Comeback. Bild: ZVG

Gestern Abend wurden die Stars von Art on Ice 2017 bekannt gegeben. James Morrison wird die Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer mit seiner Musik begleiten, Sarah Meier wird nach einem Jahr Pause ein Comeback geben.

Am 2. Februar 2017 wird das Art on Ice im Hallenstadion Zürich die grosse Premiere der neuen Ausgabe feiern. Nach Stars wie Anastacia, Donna Summer, Nelly Furtado, Zucchero und Jessie J wird im nächsten Jahr James Morrison (32) die Eiskunstläufer mit seiner Musik unterstützen.

Vor 10 Jahren landete Morrison mit «You Give Me Something» seinen ersten grossen Hit. Von da an ging es ungebremst weiter: Sein Song «Broken Strings» mit Nelly Furtado schaffte es 2008 bis auf den ersten Platz der deutschen und Schweizer Hitparade, 2011 schaffte es sein Album in der Schweiz und in Grossbritannien bis an die Spitze. Nach einer vierjährigen Pause veröffentlichte der Brite 2015 sein aktuelles Album «Higher Than Here», worin er sich rauer und souliger zeigte als zuvor.

Er freut sich auf die Eiskunstläufer: «Mich beeindrucken die Sportler ungemein. Was sie zeigen, vollführen, ihre Sprünge und Pirouetten und Hebungen: waghalsig!» Er ist froh, nicht selbst auf dem Eis stehen zu müssen: «Ich werde wohl ab und zu Angst um die Eiskunstläufer haben. Ich bin dann also doch lieber der Sänger…»

Sarah Meier kommt 2017 zurück – dank James Morrison!

«Nach Art on Ice 2015 sagte Sarah Meier (32), jetzt sei mit dem Eiskunstlaufen auf höchstem Niveau Schluss», schreibt der Veranstalter in seiner Medienmitteilung. Doch eine Option behielt sie sich offen. Sie sagte, dass sie sich sicher vom Profi-Eislaufen zurückzieht, «ausgenommen James Morrison würde in den nächsten Jahren mal der Guest Star von Art on Ice». Und natürlich hält die Europameisterin von 2011 ihr Wort, tritt im nächsten Jahr wieder vor dem heimischen Publikum auf.

Sie ist begeistert vom Gast-Star 2017: «Seine Musik und seine Stimme haben mich sofort gepackt», erzählt sie. Meier, die sich vom Profi-Eiskunstlauf zurückzog, muss sich nun auf ein hartes Training einstellen: «Im vergangenen Herbst und Winter war ich gar nie auf dem Eis», erzählt sie. «Bis zu Art on Ice im Februar werde ich wieder mindestens dreimal pro Woche auf dem Eis trainieren müssen!»

Vize-Weltmeisterin und Olympiasieger-Duo auf der Eisfläche

Weiter wird auch der Publikumsliebling Florent Amodio aus Frankreich und die Vize-Weltmeisterin Ashley Wagner aus den USA am nächstjährigen Art on Ice dabei sein. Die Russen Ksenia Stolbova und Fedor Klimov, Aljona Savchenko und Bruno Massot und die Amerikaner Meryl Davis und Charlie White, die aktuellen Olympiasieger, bilden die vorläufig bekannten Eislauf-Duos.

Wer neben James Morrison als musikalischer Gast am Art on Ice 2017 dabei sein wird, ist noch nicht bekannt. «Dazu kann ich heute nur sagen, dass wir mit tollen Musikerinnen und Musikern sehr bald Verhandlungen abschliessen werden», sagt Oliver Höner, CEO und Künstlerischer Leiter von Art on Ice.

ART ON ICE
02.-05.02.17, Zürich
07.-08.02.17, Lausanne
10.-11.02.17, Davos
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.