Swiss Indoors 2017
Roger Federer und Rafael Nadal, die beiden Weltbesten am Swiss Indoors Basel dabei (Bild von 2015, als Federer gewann).

Ein Besuch bei den Swiss Indoors Basel lohnt sich dieses Jahr mehr denn je. Roger Federer (ATP 2) und Rafael Nadal (ATP 1) – die Weltranglisten-Leader, die diese Saison alle vier Grand-Slam-Titel untereinander aufteilen – sind ab dem 21. Oktober beide am Start! So viel Superstar-Flair gab es in der Geschichte des Traditionsturniers erst einmal: 1998, als Pete Sampras (1) und Pat Rafter (2) das Feld anführten.

Der Zweikampf der beiden Tennis-Titanen verspricht Spannung pur. Nadal, der nach Amy Macdonalds musikalischen Auftakt um 17.30 Uhr am Montag das Turnier eröffnet, will seine Nummer 1 bis Ende Jahr verteidigen. Am Dienstag spielt Lokalmatador Federer, der den Spanier als Einziger noch gefährden kann. Beide können in Basel voll punkten, da sie 2016 wegen Verletzungspech vorzeitig abbrachen. «Das sind leider die unberechenbaren Gezeiten des Spitzensports», weiss Turnierdirektor Roger Brennwald und hofft nun auf mehr Glück.

Aber natürlich hat er noch andere heisse Eisen im Feuer: den kroatischen Titelverteidiger Marin Cilic (ATP 5), den zweifache Basel-Champion und Publikumsliebling Juan Martin del Potro (Arg, ATP 24) oder erstmals auch den feurigen Australier Nick Kyrgios (ATP 20).

Ein frischer Wind weht mit Shootingstar Denis Schapovalov (Ka, 18) und Frances Tiafoe (19) durch die St- Jakobshalle. Die US-Hoffnung – derzeit auf Platz 74 klassiert – muss allerdings durch die Qualifikationsmühle. Der Cut-off der Meldeliste liegt bei ATP-Rang 53 – so geballt ist die Leistungsdichte der diesjährigen Swiss Indoors Basel!

SWISS INDOORS
21.bis 29. Oktober 2017, St. Jakobshalle Basel
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.