Die Tennis-Frauen sind beim Ladies Open in Biel die grossen Stars. Ein Mann könnte ihnen die Show stehlen – zumindest kurzzeitig.

Wo er auftaucht, ist für Unterhaltung gesorgt. Für einmal tut dies Marco Rima, Kabarettist und Schauspieler, aber nicht auf der Bühne oder vor der Kamera, sondern auf dem Tennis-Court.

Tennis-Fan Rima fordert dabei keine Geringere als Martina Hingis heraus. Am Final-Sonntag – zwischen dem Einzel- und Doppel-Final – will der Komiker die ehemalige Weltranglisten-Erste des Frauen-Tennis in die Knie zwingen. «Martina wird sich an meinem Slice die Zähne ausbeissen», ist sich der 56-Jährige sicher. «Im Leben bin ich ein Gentleman, auf dem Platz kenne ich keine Gnade.»

Hingis nimmt die Kampfansage gelassen: «Wortgewandt ist er auf jeden Fall – nun bin ich gespannt, wie schlagfertig er mit dem Racket ist!». Immerhin: Rima hat sich schon mit Tennis-Legenden wie Boris Becker, Yannick Noah oder Tim Henman gemessen.

Mindestens 25 Spielerinnen aus den Top 100 der Weltrangliste

Es ist zu hoffen für die Schweizer Fans, dass Rima und Hingis nicht die einzigen Schweizer sind, die am Finaltag in Biel für Furore sorgen.

Mindestens 25 Spielerinnen aus den Top 100 der Weltrangliste – darunter vier aus den Top 30 – sind dabei. Im Einzel sind die Augen der Fans aus Schweizer Sicht vor allem auf Belinda Bencic (20) und Viktorija Golubic (24) zu richten. 

Bencic möchte in Biel wieder Anlauf nach oben nehmen, nachdem sie zuletzt in der Krise steckte. Die Unterstützung der Fans kann sie dabei gut gebrauchen. Besonders motiviert ist auch Golubic. An ein Schweizer Turnier hat sie beste Erinnerungen. 2016 gewann sie das WTA-Turnier in Gstaad. Gelingt ihr der Coup auch in Biel?

International darf man auf den Auftritt von Spielerinnen wie Barbora Strycova, Timea Babos oder Kristina Mladenovic gespannt sein.

WTA LADIES OPEN
8. – 16. April 2017, Swiss Tennis Center Biel
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.