In seinem neuen Programm «Just for Fun!» zeigt Marco Rima (56) die besten Nummern seiner 37-jährigen Karriere. Wir geben ihm das letzte Wort.

Mit dem neuen Programm «Just For Fun» startet Marco Rima seine Tour am 16. September im KKL Luzern. Zum Ende des Monats hat er bei uns das letzte Wort.

Wer hat dich als Letztes zum Lachen gebracht?
Meine Kinder bringen mich ständig zum Lachen. Speziell auf unserer Australienreise musste ich sehr oft und sehr herzlich über die beiden lachen. Vor allem dann, wenn sie mir beim Geschirrspülen zur Hand gehen sollten und sich dann laut darüber empörten, doch keine «Müllkinder» (also Kinder zu sein, die nur dafür da sind, den Müll rauszubringen) zu sein.

Mit wem hast du zuletzt gesimst?
Ich simse am liebsten mit meiner Putzfrau. Alle Fenstersimse sind schon gereinigt.

Was waren deine schönsten Ferien?
Jeder Urlaub war irgendwie der Knaller, aber diesen Sommer mit dem Camper die Westküste Australiens hochzufahren, das war schon sehr einzigartig! Ich hätte nie geglaubt, dass mir Campen Spass machen könnte.

Wann warst du zuletzt überrascht?
Wir sind in diesem Urlaub in Exmouth mit Walhaien geschwommen. Und ich hatte davor ein mulmiges Gefühl. Plötzlich kommt etwas Dunkles, Grosses auf dich zugeschwommen, dann ist man nur noch von der Schönheit dieses Wesens berührt. Es war traumhaft und von keinerlei Angst begleitet.

Wann hast du dich zuletzt geschämt?
Ich schäme mich eigentlich nur dann, wenn ich verletzend, ungerecht oder aufbrausend war. Aber Gott sei Dank muss ich mich nicht zu oft schämen – vielleicht einmal im Monat?

Welches Konzert hast du zuletzt besucht?
Das war Coldplay. Ich war super begeistert.

Welches Hintergrundbild hast du zuletzt auf dein Handy geladen?
Ich habe ein Bild meiner grossen, schönen Tochter als Hintergrundbild.

MARCO RIMA – «Just for fun!»
16.9.17–14.12.18, diverse Orte
TICKETS

 

Sagen Sie Ihre Meinung.