Weitsicht
Skifahren mit Weitsicht.

Nachtskifahren, Sessel im Porsche Design, Fondue zum Selbermachen und weit bekannte Cremeschnitten – Kommunikationsleiter Jürg Vollmer spricht über die Vorzüge der Skiregion Pizol.

Serie: Die Wintersport-Paradiese der Schweiz
Folge 3: Pizol

Jürg Vollmer
Kommunikationsleiter Jürg Vollmer.

Welchen Geheimtipp in Ihrer Skiregion möchten Sie eigentlich niemandem geben, weil es da so wunderschön ist, dass man am liebsten alleine da ist?
In den Talstationen der Pizolbahn kann man einen Fondue-Rucksack bestellen. Darin steckt alles, was man für die Fonduezubereitung braucht: Von der würzigen Käsemischung der Milchzentrale Bad Ragaz über das Brot bis zum Wein. Natürlich gibt es auch ein Caquelon mit Gaskocher und Fonduegabeln. Damit kann man sich irgendwo am Pistenrand, oder am Pizol Panorama Höhenweg ein schönes Plätzchen suchen und sein eigenes Fondue zubereiten. Ein unvergessliches Erlebnis für Verliebte, Abenteurer oder Familien. Ausserdem kann man bei uns jeden Freitag Nachtskifahren und Nachtschlitteln. Die Gondelbahn fährt bis um 22.30 Uhr – selbst wenn Nachtskifahren und Nachtschlitteln wegen ungenügender Schneelage nicht durchgeführt werden kann.

Sesselbahn
Die 6er Sesselbahn im Porsche-Design.

Welche Piste ist am coolsten? Und warum? Und wie sollte man sie fahren?
Eine Extraklasse für sich sind die neuen 6er-Sessel im Porsche Design, mit denen die Schwamm-Sesselbahn die Wintersportler in nur sechs Minuten auf 1853m ü. M. transportiert. Sobald sich an der Bergstation die Plexiglashaube der 6er-Sessel öffnet, liegt einem die schöne Schwamm-Abfahrt zu Füssen. Und ein Panorama, das ins Rheintal bis über den Bodensee und in die Bündner Bergwelt reicht.


Welche Geschichten haben Promis bei Ihnen schon geboten (die noch in keiner Zeitung standen oder schon wieder vergessen sind)?
Im Jahre 1956 brachte ein Bodyguard Prinz Charles und den späteren Fürsten Hans Adam II. von Liechtenstein in die Bar des Berghotels Alpina. Obwohl Charles und Hans Adam II. damals erst im Alter von acht respektive elf Jahren waren, wurde den Knaben nämlich das Frühstück in der am Morgen noch menschenleeren Bar serviert. Die Lausbuben bekamen natürlich keinen Whisky, sondern eine Ovomaltine.

Pizol-Panorama-Höhenweg
Traumkulisse auf dem Pizol-Panorama-Höhenweg.

Wie sieht ein perfekter Tag in Ihrem Skigebiet aus? Und was empfehlen sie denen, die nur bis am Mittag durchhalten?
Zuerst einmal raus aus dem Nebel und mit der Pizolbahn hoch in die Sonne. Dort warten 30 Pisten auf die Skifahrer und Snowboarder sowie der kleine, aber feine Pizol Riderpark. Zuoberst, auf 2227m ü. M., erkunden Fussgänger den Pizol Panorama Höhenweg. Weit unter ihnen sausen die Schlittler von der Furt auf 1522m ü. M die sieben Kilometer lange Schlittelbahn bis ins Tal hinunter. Abenteuerlustige mieten sich ein Airboard und gleiten bäuchlings die speziell präparierte Airboard-Piste hinunter.

Und was empfehlen sie denen, die nur bis am Mittag durchhalten?
Wenn die Familie am Mittag schon zu viel blauen Himmel, Sonne und Pulverschnee hat, (das soll es tatsächlich geben) kann sie auf der Seite Wangs im Berghotel Alpina einkehren. Dort wird der Familientopf serviert: Eine grosse Schüssel Spaghetti Bolognese mit frischem Salat und einem Liter Blöterliwasser. Und das alles für schlappe 42 Franken. Auf der Bad Ragaz Seite machen die Kids grosse Augen, wenn ihnen im Berggasthaus Pizol einen Pizol-Burger mit knusprigen Pommes Frites serviert wird.

Welche Spezialitäten aus Ihrer Region sollte man garantiert nicht mit Alkohol kombinieren? Und welche schon?
Nach einem erlebnisreichen Tag i(s)st man im 3-Stern Geniesser Berghotel Furt bei Chefkoch Artho Meli in den besten Händen. Die Furt ist eine Sonnenterrasse auf 1550m ü. M. Dort serviert Artho Meli einen zarten Lammrücken aus der Region mit einem passenden Wein aus der Bündner Herrschaft oder dem Sarganserland. Auch für Schleckmäuler ist etwas dabei: Artho ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine Cremeschnitten, die er im Winter täglich frisch zubereitet. Diesen Dessert sollte man sich ohne Alkohol auf der Zunge zergehen lassen. Was aber nicht gegen einen hochprozentigen Digestif zum Abschluss spricht.

Höhenlage: 510 bis 2’227m ü. M.
Pistenkilometer total: 43
Anlagen: 11
Betriebszeiten: 8:15 bis 16:45 Uhr
Saison: 09.12.2017 – 08.04.2018

Mehr in unserem Skiticket-Webshop: ticketcorner.ch/ski

Sagen Sie Ihre Meinung.