The Luminators: Eine der Bands, die dieses Jahr am Musikfestival Egnach spielt.
The Luminators: Eine der Bands, die dieses Jahr am Musikfestival Egnach spielt.

Harry Wirth, Verantwortlicher Marketing und Festivalsponsoring, erklärt, was Blas-Rock ist und wie man sich beim Musikfestival die Seele aus dem Leib schreit.

Serie: Festival-Sommer 2017 | Folge 5: Musikfestival Egnach

Harry Wirth, Marketing und Festivalsponsoring Musikfestival Egnach.
Harry Wirth, Verantwortlicher Marketing und Festivalsponsoring.

Was ist dieses Jahr an Ihrem Festival speziell? 
Schweizer Topacts im (fast) privaten Rahmen, klein und einmalig. So erlebt man die Acts hautnah. Zusätzlich werden wir für den einen oder anderen Künstler «Meet&Greet»-Tickets verlosen.

Auf welche Acts sind Sie besonders stolz? 
Auf Panda Lux. Diese Ostschweizer Band startet im Moment voll durch. Sie haben erst kürzlich ihre erste CD auf den Markt gebracht, nach 10 Jahren gemeinsamen Musizierens! Diese CD findet auf dem Markt und in der Szene grosse Beachtung, und bei uns haben die vier Jungs ein Heimspiel. Aber auch auf Manillio freue ich mich. Swiss Music Award hin oder her: Wer so nah an diesen rankommt, der ist ausserordentlich. Stefanie Heinzmann nur aus dem Fernsehen zu kennen, reicht uns nicht. Wir wollen sie live singen und rocken hören – und das zum Greifen nah.

Nach welchen Kriterien haben Sie das Line-up zusammengestellt? 
Für uns war sehr schnell klar, dass der Freitag eine Plattform für Schweizer Musik werden muss. Bei so viel guter Schweizer Musik und tollen Musikern hatten wir schlussendlich die Qual der Wahl. Der Samstag ist der Partyabend: Hier setzen wir auf einen neuen Kult, der aus der österreichischen Blasmusikszene langsam auch in die Schweiz überschwappt: Der Blas-Rock. Dieser beinhaltet gute Laune ohne Elektronik. Der Bass wummert dank grossem Lungenvolumen des Bassisten. Die Leute sollen auf den Bänken stehen und auch ihr Organ lauthals einsetzen. Der Sonntag ist das Gemeindefestival. Mit Marius und die Jagdkapelle haben wir einen der attraktivsten Schweizer Kinderacts bei uns.

Was wird neben der Musik sonst noch geboten? Z. B. Kulinarisch? Weitere Attraktionen?
Auf dem Festivalgelände werden neben dem grossen Hauptzelt ein Fischzelt, ein Musikerzelt und eine Beach Bar zur Verfügung stehen. Verschiedene Getränke- und Essensstände stellen sicher, dass keine Wartezeiten entstehen. Von Fisch-Chnusperli, passend zu unserer Bodenseeregion, über Salatteller für unsere vegetarischen Gäste bis hin zu Steaks mit den obligaten Pommes wird für jeden Gusto etwas geboten. Am Sonntag präsentiert die Musikgesellschaft Neukirch-Egnach ihre neue Uniform. Dies war übrigens der Auslöser für die Organisation des Festivals.

Festivals haben ja keinen Dresscode. Aber gibt es dennoch etwas, das man in Sachen Kleidung und Outfit beachten sollte?
Wenn es regnet sind Gummistiefel sicher keine schlechte Wahl. Obwohl, wir haben ein Zeltdach über dem Kopf, was für ein Festival einzigartig ist. Da wir aber von gutem Juniwetter ausgehen, heisst die Devise, locker flockig und leicht. Die Bands heizen genügend ein.

Auf welchen Moment freuen Sie sich persönlich am meisten? 
Auf den Augenblick, wenn wir vom Origanisationskomitee alle zufrieden zusammenstehen und bei einem Bier dem Festivalgeschehen zuschauen können.

Was war das unvergesslichste/schönste Erlebnis, das Sie mit dem Festival bereits hatten? 
Da unser Festival in dieser Form zum ersten Mal stattfinden wird, kann ich diese Frage nur auf die Vorbereitungsarbeit beziehen: Neben dem Marketing bin ich auch für das Festivalsponsoring zuständig. Ich bin überwältigt von der Unterstützung, die wir überall in der Region bekommen. Ohne unsere Sponsoren, allen voran unserem Hauptsponsor Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn, gäbe es das Musikfestival Egnach in dieser Form nicht. Die Zusammenarbeit mit den Sponsoren empfinde ich als eine grosse Bereicherung.

Wie würden Sie Ihr Festival kurz und knapp in einem Tweet (max 140 Anschläge) beschreiben?
#Schweiz pur am #Musikfestival #Egnach Freitag 16. Juni mit #PandaLux #StefanieHeinzmann #Manillio dazu Festhüttenstimmung mit #Blasrock #Notausgang am Samstag.

Gründungsjahr: 2017
Anzahl Besucher: Wir erwarten ca. 4’300 über die drei Tage
Grösste Acts: Stefanie Heinzmann, Manillio, Panda Lux, Yokko, Marc Pircher, Notausgang
Anzahl Bühnen: 1 Hauptbühne, 1 Nebenbühne
Anreise am besten per: Bahn/Auto. Es gibt einen Shuttle Bus vom Parkplatz sowie vom Bahnhof zum Festivalgelände
Website: musikfestival-egnach.ch

  MUSIKFESTIVAL EGNACH
16. – 18. Juni 2017, Egnach
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.