Lady Gaga Joanne 2016

Heute erscheint das fünfte Studioalbum von Lady Gaga. Auch wenn man es kaum für möglich gehalten hätte: Lady Gaga zeigt sich von einer komplett anderen Seite.

Lady Gaga ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. Mit extravaganten Kostümen und Pop-Hits wie Poker Face, Alejandro oder Bad Romance lernten wir sie kennen. Das neue Album «Joanne» überrascht: Vieles, was für Aussenstehende Lady Gaga ausmachte, wird hier über Bord geworfen.

Lady Gaga will mit ihrem fünften Album eine tiefere Verbindung zu den Hörern herstellen. Sie sei laut eigenen Angaben nur ein Produkt und viele Menschen würden sie nicht als Mensch wahrnehmen. Davon handle auch die Lead-Single «Perfect Illusion».

«Diamond Heart» Road Trip durch die USA

Nach drei Pop-Alben, die mit Rock-, EDM- und Technoelementen experimentierten und einem gemeinsamen Jazz-Album mit Tony Bennett geht Lady Gaga nun in Richtung Country und Rock. Schon der Einstieg ins Album «Diamond Heart» klingt wie der Soundtrack eines Road Trips durch die USA. Während Gaga früher Hits für die Tanzfläche schuf, sind auf diesem Album Songs für verruchte Kneipen. Passend dazu gabs auch die Albumpromo-Tour, die Gaga gemeinsam mit dem Bierproduzenten Bud Light durch verschiedene Kneipen in den USA gemacht hat.

https://www.youtube.com/watch?v=Hb6MdbZ6hn0

Zusammen mit dem Hauptproduzenten Mark Ronson («Valerie», «Uptown Funk») liefert Gaga ein Album mit vielen Facetten. «Come to Mama» klingt wie ein Track aus einem Motown-inspirierten Musical, «Dancing in Circles» klingt nach einem Country-Sex-Song. Trotzdem: Die auf dem Album enthaltene Musik könnte von einer komplett unbekannten Person in einer verrauchten Bar gesungen werden, und niemandem würde auffallen, dass es sich dabei um Musik aus dem Hause Gaga handelt.

Namen ihrer verstorbenen Tante

Stefani Joanne Angelina Germanotta, wie Lady Gaga mit richtigem Namen heisst, hat nicht nur ihren zweiten Namen zum Albumtitel gemacht, sondern auch den Namen ihrer verstorbenen Tante. Nie habe sie sie kennengelernt, sie wisse nur, dass sie künstlerisch veranlagt war und viel zeichnete. Diese Zeichnungen sieht man auch im Albumbooklet. Im Alter von 19 Jahren ist sie an Lupus, einer Autoimmunkrankheit, an der auch Lady Gaga leidet, verstorben.

Gaga hat mit diesem Album ein grosses Risiko in Kauf genommen. Es sind keine Songs, die man von ihr erwarten würde. Darum werden sich wohl einige Fans – zumindest temporär – von ihr abwenden, aber sie könnte mit dem Album und etwas Promo auch neue Fans dazugewinnen. Der Sound für die Tanzfläche fehlt, dafür liefert sie den Soundtrack für eine Nacht in einer verruchten Bar.

Nichtsdestotrotz festigt Gaga hier ihren Ruf als talentierte Musikerin, da viele noch das Vorurteil der Verkleidungs-Plastikpop-Gaga haben. Nach dem Jazz-Album hatten viele Fans von Gaga die Erwartung, dass Gaga wieder zum altbekannten Pop zurückkehrt. Doch das schien eine perfekte Illusion.

LADY GAGA
TICKETALARM

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here