Ohlala 2017
«Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn»: Gregory Knie setzt auf seine Sinne.

Nach dem letztjährigen Programm «Scandalo» geht es in diesem Jahr bei «Ohlala» sinnlich zu und her. Der siebte Akt dreht sich voll und ganz um die sieben Sinne.

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Die wohl erotischste Show der Schweiz geht in diesem Jahr in die siebte Runde. Das Konzept mit sinnlicher Artistik, lustvoller Komik und viel nackter Haut scheint aufzugehen. «Ohlala» ist mittlerweile international: Im letzten Jahr spielte die Show ein Gastspiel in Paris, in diesem Jahr konnten Einwohner von Madrid das aphrodisierende Programm geniessen. Im Herbst gastiert «Ohlala» wieder wie gewohnt im Zirkuszelt auf dem Flugplatz Dübendorf. Das Erotikkonzept beschränkt sich nicht nur auf die Manege. Schon vorab begrüssen Artisten in lustvollen Kostümen die Besucher. Nach der Show geht es genauso heiss her. Produziert wird «Ohlala» auch heuer von Rolf und Gregory Knie. Auch während der Konzeptionsphase setzt Gregory Knie auf seine Sinne, wie er schmunzelnd verrät: «Ich verlasse mich auf meine Sinne: Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn.»

OHLALA
14.9. bis 22.10.17, Air Force Center Dübendorf
TICKETS

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here