Ragga Gröndal 2017
Pop mit einer mysteriösen Aura: Das ist Ragga Gröndal.

Mehr als zehn Prozent der 300’000 Isländer besitzen ein Album von Ragga Gröndal. Das ist bemerkenswert. Hierzulande ist die Musikerin noch ein Geheimtipp.

Wie ein lauer Wind weht einem die Stimme von Ragga Gröndal um die Ohren. Die Sängerin aus Reykjavik bringt ein Hauch von Island aufs Festland. Gröndal macht sanfte Musik zwischen Indiepop und Jazz. Meistens vertont sie die Gedichte junger isländischer Lyriker.

«Svefnljóð» heisst ihr bereits achtes Studioalbum. Schlafgedicht auf Deutsch. Empfindsame Balladen wie «Feðgin» laden zum Träumen ein, der reduzierte Track «Lifandi vatnið» erinnert an ihre folkigen Wurzeln.

Ragga Gröndal 2017
In ihrer Heimat Island ist Ragnheiður Gröndal längst ein Begriff.

Ja, Ragga Gröndal begann ihre Karriere als Folksängerin. Egal, in welche Sphären sich die Isländerin begibt: Mal bewegt sie sich leichtfüssig in den Gefilden des Pop, manchmal geht es Richtung Triphop, und immer umgibt sie eine geheimnisvolle Aura.

Jetzt ist Ragga Gröndal zum ersten Mal live auch in Mitteleuropa zu erleben: Bei ihrem Konzert in der St. Galler Grabenhalle wird die Sängerin das Publikum mit ihrer Musik bestimmt verzaubern.

 

RAGGA GRÖNDAL
Di 25. April 2017, Grabenhalle St. Gallen
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.