Marey 2016

Das Cello sägt, die Gitarre schlägt einen ruhigen Rhythmus und lässt sich von einer sanften Stimme tragen. Die Musik von Marey stimmt melancholisch.

Alles verstummt, wenn die Sängerin Maryam und der Cellist Aurèle anfangen zu spielen. Man möchte dem verträumten Folk des Bieler Duos einfach nur zuhören und in eine andere, bessere Welt abdriften.

Marey 2016Mit Ihrer Musik haben Marey schon einen ganzen Saal zum Schweigen und schliesslich zum Applaudieren gebracht. Und zwar das Publikum von «Die grössten Schweizer Talente». Von Jurorin Susanne Kunz gabs ein «Wow», Divertimento-Jonny outete sich als Fan, Bligg lobte das Duo für den «eigenen Fingerabdruck». Den hört man vor allem in der schönen Stimme von Maryam, die so tönt, als käme die Sängerin tatsächlich irgendwo von dort, wo der Folk zuhause ist.

Dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne realisierten Marey nun ihr Debütalbum «Harvest» – eine Collage an verträumten Liedern mit dem «Pyjama Song» als Ausbrecher. Verzerrte Gitarren, Galopp-Beat: Ja, beim Bieler Duo darf auch (countrymässig) gerockt werden.

Den Titel «Who Am I» aus der EP «The Harvest» gibt es hier zu hören.

https://www.youtube.com/watch?v=nIuuI5qNVjM

MAREY mit JAËL auf Tour
Di 13.12.16 Palazzo Colombino Basel
Fr 16. 12. 16 Moods Zürich
Sa 17. 12.16/So 18.12.16  Stadtkeller Luzern
Fr 5.5.17 Kultur Kreuz Nidau
TICKETS

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here