Sven Epiney 2017
Ist ein grosser Fan von Coldplay: Sven Epiney. 

In regelmässigen Abständen sprechen wir mit einem Promi über sein Konzertverhalten. Dieses Mal: Moderator Sven Epiney (45).

Sven, bist du ein grosser Konzertgänger?
Auf alle Fälle. Eine Künstlerin, ein Künstler oder eine Band live zu erleben, ist einfach etwas ganz anderes. Für einige Stunden in diese Welt einzutauchen, ist grossartig.

An welches Konzert bist du zuletzt gegangen?
Ich war gerade am Openair Frauenfeld. Gigantische Kulisse und super Stimmung. Wir hatten sogar die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen – das war sehr eindrücklich.

«Ich flog extra nach Prag, um Coldplay zu erleben.»

Welches Konzert war für dich das beste bis jetzt?
Coldplay! Ich bin ein grosser Fan der britischen Pop-Rock-Band und habe schon einige ihrer Konzerte besucht. Da ich aus terminlichen Gründen nicht an ihr Berner Konzert konnte, flog ich extra nach Prag, um die Jungs zu erleben.

Welches Konzert wirst du als nächstes besuchen?
Am 2. September gehe ich zu Robbie Williams ins Stadion Letzigrund in Zürich.

Was hältst du von Musicals?
Da habe ich schon alles erlebt: von grauenhaft bis faszinierend schön! Besonders mag ich «The Book of Mormon», und wer es lieber mit der grossen Kelle angerichtet hat, sollte sich «The Lion King» ansehen.

Was war dein erstes Konzert? Wie alt warst du da?
Als Teenie war ich ein riesiger Kim-Wilde-Fan. Als sie dann in unserer Stadt spielte, schlich ich mich als 14-jähriger Radio-Jungreporter an den Soundcheck. Ein Security-Mann wollte mich schon an den Ohren aus der Halle schlappen, als sich Kim Wilde erbarmte, mich zu ihr auf die Bühne holte und sogar zum Konzert einlud. Ein unvergessliches Erlebnis!

Bist du jemals bei einem Konzert frühzeitig gegangen?
Das ist schon vorgekommen, aber nicht weil das Konzert so schlecht war, sondern weil ich noch den Konzertbeitrag schneiden musste, der im Anschluss ans Konzert auf Sendung ging.

SVEN EPINEY
Fr 27. Oktober 17, KKL Luzern
TICKETS

Sagen Sie Ihre Meinung.