Belinda Bencic

In regelmässigen Abständen sprechen wir mit einem Promi über sein Konzertverhalten. Dieses Mal mit Tennisspielerin Belinda Bencic (19).

Belinda, du hast einen vollen Terminplan. An welchem Konzert warst du denn zuletzt?

Das war das Beyoncé-Konzert im Juli. Ich war total beeindruckt von ihrer Show. Sie hat unglaublich gut gesungen und dazu voll durchgetanzt. Ich glaube, es war das beste Konzert, an dem ich bis jetzt war.

Was ist dir wichtig bei einem Konzert?

Es ist total schön, wenn alle Leute die Lieder mitsingen können. Das war damals beim Adele-Konzert so, da hatte ich Gänsehaut. Zudem finde ich Playback-Gesang nicht wirklich das Optimalste für ein Konzert.

An welches Konzert gehst du als Nächstes?

Das kommt auf meine Turnierplanung an. Justin Bieber würde ich gerne sehen, weil ich sein letztes Album super finde.

Was hältst du von Open Airs?

An einem Open Air war ich noch nie, aber ich würde aber sehr gern gehen! Mein Traum ist es, einmal ans Ultra Music Festival und Tomorrowland in Belgien zu gehen.

Kannst du dich noch an dein erstes Konzert erinnern?

Ja, das war das Energy Stars For Free und ich war etwa 14 Jahre alt.

Welche Musik hörst du privat?

Meine absolute Lieblingssängerin ist Rihanna. Aber eigentlich höre ich ziemlich alles, was gerade so «in» ist: von Hip-Hop bis Elektro. Mein Lieblings-DJ ist übrigens Hardwell.

BELINDA BENCIC
TICKETALARM

Sagen Sie Ihre Meinung.